www.stromtankstellen.eu
Home Login Impressum Datenschutz
 
Hybrid-Auto Hybrid-Fahrzeug Energie-Fahrzeug Strom-Auto Tanken mit Strom

Bleigelakkus als mobile Stromspeicher

Bleigel ist eine spezielle Technik, die bei mobilen Stromspeichern zum Einsatz kommt. Ein Bleigelakku wird auch als Valve-regulated lead–acid battery, kurz VRLA-Akkumulator, bezeichnet. Bedingt durch seine besondere Bauweise ist es unerlässlich, dass er ein Überdruckventil als Bauteil enthält. Moderne Bleigelakkus sind in ihren einzelnen Zellen meist verschlossen, wobei lediglich ein Überdruckventil vorhanden ist und die Verbindung der Zelle mit der Außenwelt darstellt. Das als Elektrolyt fungierende Blei-Gel ist eingedickt. Es befindet sich in einem pastösen Zustand, der den Transport des Blei-Gel-Akkumulators selbst in Seitenlage ermöglicht. Ältere Blei-Gel-Akkumulatoren sind wartungsintensiv, da hier regelmäßig destilliertes Wasser nachgefüllt werden muss, welches verdunstet. Moderne verschlossene Blei-Gel-Akkumulatoren dagegen sind wartungsarm oder sogar wartungsfrei. Allerdings neigen sie in extremer Weise zur Gasbildung. Werden Bei-Gel-Akkumulatoren geladen, so sollte darauf geachtet werden, dass die Spannung des Ladestromes nicht zu hoch ist, da dies sonst zur Überhitzung und letztendlich zur Zerstörung des Blei-Gel-Akkumulators führen kann.

Blei-Gel
Blei-Gel - Soul wind - Fotolia.com

Hohe Effizienz durch Kieselsäure

Ein wesentlicher Bestandteil von modernen Bleigelakkus ist die Kieselsäure. Bedingt durch die Kieselsäure und durch die geschlossene Bauweise erfolgt keine Säureschichtung im Inneren des Akkumulators und somit tritt keinerlei Kapazitätsverlust auf. Allerdings verfügen moderne Blei-Gel-Akkumulatoren in verschlossener Bauweise über einen wesentlich höheren Innenwiderstand als Blei-Akkumulatoren in traditioneller und offener Bauweise. Bedingt durch diese besondere Bauart sind Blei-Gel-Akkumulatoren in geschlossener Bauweise lediglich dazu in der Lage, Ströme von geringer Stärke zu liefern und daher nicht als Starterbatterie für alle Arten von Kraftfahrzeugen geeignet.

Hersteller und Lieferanten

Als Hersteller und Lieferanten von Bleigelakkus sind in der Bundesrepublik Deutschland unter anderem folgende Unternehmen bekannt: Bayttery Kutter, BBS Bremer Batterie-Service GmbH, Billwiller Handels GmbH, Bürklin GmbH & Co. KG, eMenO Batteries GmbH, GELBatt GmbH und Zöllner Kunststoffprodukte GmbH. Führende Hersteller auf dem Weltmarkt sind Banner Batterien, Johnson Controls, Optima Batteries sowie Exides.

Einsatzbereiche

Ihre besondere und geschlossene Bauweise prädestiniert moderne Bleigel Batterien für ihren Einsatz in Fahrzeugen wie Motorrädern oder Motorrollern, die bereits mit geringen Stromstärken gestartet werden können und bei denen sich die geschlossene Bauweise der Batterie als Vorteil auswirkt. Eine weitere und besondere Bauform des Bleigel Akkumulators ist der Absorbent Glass Mat, kurz AGM oder VRLA-AGM. Bei dieser Bauform ist der Elektrolyt durch ein spezielles Vlies aus Glasfasern gebunden, so dass er auch im Falle des Kippens der Batterie nicht auslaufen kann. Diese Akkumulatoren werden daher gern in Motorrädern, in Booten, aber auch in Fahrzeugen mit Start-Stopp-Systemen verwendet. Auch für Car-Hi-Fi-Komponenten werden VRLA-AGM-Batterien immer häufiger eingesetzt. Sie können Kaltstartströme von bis zu 800 A liefern. Neben der mobilen Anwendung sind Blei-Gel-Akkumulatoren jedoch auch für den stationären Einsatz geeignet. So beispielsweise für die Notstromversorgung, für Alarmanlagen sowie für den Einsatz in Photovoltaik-Anlagen. Das hohe Gewicht, der hohe Preis und das geringe Volumen der Bleigel Akkus führen oft dazu, dass sie durch Lithium-Ionen-Batterien ersetzt werden. Allerding werden ihre Nachteile durch ihre, im Gegensatz zu Lithium-Ionen-Batterien, höhere Lebensdauer und größere Leistungsfähigkeit ausgeglichen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elektro-Fahrzeuge Hybrid-Fahrzeug Volt-Fahrzeuge Hochleistungsbatterie Energie-Auto

 

Bild Quelle
Tesla Roadster Creative Commons Creative Commons
Diese Grafik ist lizenziert unter der Creative Commons-Lizenz Attribution ShareAlike 2.0
Quelle: Wikipedia
Button e-Tankstelle suchen Visual Concepts - Fotolia.com