www.stromtankstellen.eu
Home Login Impressum Datenschutz
 
Hybrid-Auto Hybrid-Fahrzeug Energie-Fahrzeug Strom-Auto Tanken mit Strom

Batteriewechsel bzw. Wechselakku-System bei E-Autos

Die momentan am Markt befindlichen Elektroautos werden mit fest eingebauten Batterien und integrierten Ladegeräten ausgeliefert. Diese Fahrzeuge müssen je nach Fahrzeugtyp nach 120 bis 500 km wieder an einer Ladestation aufgeladen werden. Der Aufladevorgang dauert mit einer Normalladung mehr als acht Stunden. Bei der Schnellladung werden immerhin Aufladezeiten von 1-2 Stunden erreicht. Nur die DC-Ladung am Beispiel des Fahrzeugherstellers Tesla erreicht durch die hohe Ladeleistung wesentlich kürzere Aufladezeiten von knapp 30 Minuten.

Ideal wäre eine Betankungsmöglichkeit, die ähnlich schnell ist wie das Betanken eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor an einer Tankstelle. Hierfür wäre ein Wechselakkusystem eine sehr gute Lösung. Bei einem solchen Konzept darf die Batterie jedoch nicht fest in das Fahrzeug integriert sein, sondern muss mit wenigen und leichten Handgriffen aus dem Fahrzeug entnehmbar sein. Diese darf sich dann auch nicht im Lieferumfang des Fahrzeugs befinden. An einer Tankstelle wird der Akku entnommen und gegen eine volle Batterie ausgetauscht. Anschließend kann der Autofahrer wieder bis zur nächsten Wechselakku-Tankstelle fahren und den leeren Akku tauschen. Dieses Konzept würde enorme Reichweitenvorteile bei der breiten Markteinführung von Elektrofahrzeugen bieten. Jedoch sind zunächst zahlreiche Herausforderungen zu meistern. Zuerst müssten sich alle Elektroautohersteller auf einen einheitlichen Standard für die Akkutechnologie einigen. Die Batterien müssen dazu gleiche Abmessungen, Anschlüsse und Kapazitäten aufweisen. Dies gestaltet sich schwierig bei verschiedenen Fahrzeuggrößen. Weiterhin ist eine entsprechende Infrastruktur in Form von Tankstellen notwendig. Diese benötigen einen leistungsstarken Stromanschluss, um bei Bedarf mehrere Fahrzeugbatterien gleichzeitig laden zu können. Ideal hierfür wären Windkraftanlagen, Biogasanlagen oder große Photovoltaikanlagen, da diese entsprechend dimensionierte Stromanschlüsse aufweisen. Zudem würde gleich regenerativ erzeugter Strom für Elektrofahrzeuge verwendet. Interessant wäre dabei auch ein Stromtransport durch Deutschland mittels Wechselakkusystemen. So könnte man eventuell auf den Bau neuer Stromleitungen verzichten. Das Bezahlsystem für Wechselakkusysteme könnte dahingehend gestaltet werden, dass der Fahrer für den verbrauchten Strom einen Kilowattstundenpreis entrichten muss und für die Nutzung des Wechselakkusystems eine Grundgebühr.

Für ein solches Modell, welches sehr viele Vorteile bringt, müsste es einen Masterplan geben, bei denen nicht einzelne wenige Konzerne beteiligt sind. Es muss ein ganzheitliches Konzept ausgearbeitet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elektro-Fahrzeuge Hybrid-Fahrzeug Volt-Fahrzeuge Hochleistungsbatterie Energie-Auto

 

Bild Quelle
Tesla Roadster Creative Commons Creative Commons
Diese Grafik ist lizenziert unter der Creative Commons-Lizenz Attribution ShareAlike 2.0
Quelle: Wikipedia
Button e-Tankstelle suchen Visual Concepts - Fotolia.com