www.stromtankstellen.eu
Home Login Impressum Datenschutz
 
Hybrid-Auto Hybrid-Fahrzeug Energie-Fahrzeug Strom-Auto Tanken mit Strom

Schwarzstart-Möglichkeit von Kraftwerken

Wenn ein Kraftwerk neu angefahren wird, benötigt man dafür elektrischen Strom, je nach Kraftwerktyp in unterschiedlicher Menge. Diese Energie wird bei den meisten Kraftwerken dem Stromnetz entnommen. Wenn jedoch der Strom flächendeckend ausgefallen ist, wie zum Beispiel nach einer Naturkatastrophe, können solche Kraftwerke nicht wieder in Betrieb genommen werden, ohne dass ihnen von außen Energie zugeführt wird. Ein Schwarzstart bedeutet, dass ein Kraftwerk angefahren werden kann ohne Energie aus dem Stromnetz zu benötigen. Die von solchen Kraftwerken erzeugte Energie kann dann für das Anfahren anderer, nicht schwarzstartfähiger Kraftwerke benutzt werden. Dadurch spielen Kraftwerke mit Schwarzstartfähigkeit eine erhebliche Rolle, wenn nach einem kompletten Stromausfall das Netz wieder in Betrieb genommen werden muss. Denn die meisten Kraftwerke decken ihren Energiebedarf erst, wenn sie komplett hochgefahren sind. Erst danach speisen sie wieder Energie ins Netz ein.

Stromnetz
Spannung garantiert - FedeCandoniPhoto - Fotolia.com

Welche Kraftwerke sind schwarzstartfähig?

Schwarzstartfähig sind Kraftwerke, die zum Start nur sehr geringe Energiemengen benötigen, die sich z. B. durch Akkumulatoren bereitstellen lassen und im Notfall verfügbar sind. Dazu gehören vor allem Wasserkraftwerke, Gasturbinenkraftwerke und Druckluftspeicherkraftwerke. Nicht schwarzstartfähig sind vor allem Kohlekraftwerke und Kernkraftwerke. Um ihnen einen Schwarzstart zu ermöglichen kann man sie mit einer Gasturbine oder auch einem Dieselmotor ausrüsten, der seinerseits mit Hilfe von Akkumulatoren gestartet wird und dann die Energie zum Anfahren des großen Kraftwerks erzeugt.

Wie funktioniert ein Schwarzstart?

Zunächst wird das Kraftwerk aus eigener Kraft gestartet. Dann beginnt eine Haltephase, in der das Kraftwerk nur so viel Strom erzeugt, dass sein eigener Bedarf gedeckt wird. Das Kraftwerk darf erst wieder Strom ins Netz einspeisen, wenn es mit anderen schwarzstartfähigen Kraftwerken synchronisiert worden ist. Der Netzbetreiber überwacht das stufenweise Zuschalten der Verbraucher und die Erhöhung der Leistung der Kraftwerke, bis auch die nichtschwarzstartfähigen Kraftwerke wieder zugeschaltet sind und eine Normalisierung des Stromnetzes erreicht ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elektro-Fahrzeuge Hybrid-Fahrzeug Volt-Fahrzeuge Hochleistungsbatterie Energie-Auto

 

Bild Quelle
Tesla Roadster Creative Commons Creative Commons
Diese Grafik ist lizenziert unter der Creative Commons-Lizenz Attribution ShareAlike 2.0
Quelle: Wikipedia
Button e-Tankstelle suchen Visual Concepts - Fotolia.com